Greenpeace 51 Jahre Erfahrung

Non-Pro­fit-Orga­ni­sa­ti­on

Green­peace [ˈgriːn­piːs] (deutsch: „grü­ner Frie­den“) ist eine 1971[4] gegrün­de­te, trans­na­tio­na­le poli­ti­sche Non-Pro­fit-Orga­ni­sa­ti­on, wel­che sich für Umwelt‑, Natur- und Kli­ma­schutz ein­setzt und nach eige­nen Aus­sa­gen “mit direk­ten gewalt­frei­en Aktio­nen für den Schutz der natür­li­chen Lebens­grund­la­gen von Mensch und Natur und Gerech­tig­keit für alle Lebe­we­sen kämpft”. Die Orga­ni­sa­ti­on wur­de von Frie­dens­ak­ti­vis­ten in Van­cou­verKana­da gegrün­det und durch Kam­pa­gnen gegen Kern­waf­fen­tests und Aktio­nen gegen den Wal­fang bekannt. Spä­ter kon­zen­trier­te sich die Orga­ni­sa­ti­on dar­über hin­aus auf wei­te­re The­men wie Über­fi­schung, die glo­ba­le Erwär­mung, die Zer­stö­rung von Urwäl­dernAtom­ener­gie und Gen­tech­nik. Zudem weist Green­peace auch auf Alter­na­ti­ven durch tech­ni­sche Inno­va­tio­nen hin.

Green­peace hat­te nach eige­nen Anga­ben im Jahr 2017 welt­weit rund drei Mil­lio­nen För­der­mit­glie­der und beschäf­tig­te rund 2.400 Mit­ar­bei­ter. Green­peace Deutsch­land hat rund 608.000 För­der­mit­glie­der. Es gibt in über 45 Län­dern welt­weit Green­peace-Büros und 28 regio­na­le Büros.[

Spezialität

Umwelt-, Natur- und Klimaschutz

Beiträge

9 View

Neueste Beiträge

traffic light sign till green light under water, flooded street

Eröffnungsbilanz Klimaschutz

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Wirt­schaft (BMWi) legt nach Über­nah­me des Minis­te­ri­ums durch Robert Habeck eine Eröff­nungs­bi­lanz Kli­ma­schutz vor. Kernaussagen Die Bun­des­re­gie­rung steht vor einer enor­men kli­ma­po­li­ti­schen Her­aus­for­de­rung: Die Kli­ma­zie­le des neu­en Kli­ma­schutz­ge­set­zes erfor­dern bis 2030 fast eine…